Modern rehabilitation physiotherapy.jpg

osteophatische Techniken

Woman on physiotherapy table lying on the side.jpg
Nacken- und Schultermassage
Chiropraktor bei der Arbeit

Die osteopathischen Techniken beinhalten neben den manuellen Techniken am Bewegungsapparat auch Behandlungen im Bereich der Organe und des Schädels. Die Beweglichkeit der Strukturen und Gewebe steht in der osteopathischen Philosophie an erster Stelle.

 

Eine Bewegungseinschränkung einer dieser Strukturen, sei es die Muskulatur, Knochen oder Organe soll zu einer Veränderung der Funktion führen. Das Ziel dieser Techniken ist Mobilität zu schaffen, Blockierungen zu lösen und Zirkulation der Körperflüssigkeiten zu ermöglichen.

Die Osteopathie ist eine Behandlungsart mit einem ganz eigenen Behandlungsansatz. Im menschlichen Körper findet eine stetige Wechselwirkung zwischen Nerven, Muskeln, Organen und Knochen statt. Hier setzt die Osteopathie an. Das Behandlungsprinzip: Die Therapeuten spüren Funktionsstörungen im Körper auf und behandeln anschließend allein mit den Händen.

Diese Therapieform erfordert sehr viel Zeit und Zuwendung. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden gezielt aktiviert und beschleunigt. Der Erfolg der Osteopathie bei Rücken-, Gelenk- und vielen anderen Schmerzsyndromen ist inzwischen vielfach belegt. Der osteopathische Behandlungsansatz findet auch im Bereich der Gynäkologie, der Pädiatrie, der Urologie und der Kieferorthopäde seinen Einsatz.